4 grosse Irrtümer

zu gepflegten Füßen,
und wie du es besser machst!

Hornhaut

Fragst du jemand nach dem Zustand seiner Füße, und insbesondere nach der Problematik mit der Hornhautentfenrung, dann erhälst du oft Antworten, die dem Muster der folgenden Beispiele folgen. Meist handelt es sich um Ausflüchte, um auf das Thema nicht weiter eingehen zu müssen, denn Mr. Fuss weiß, dass viele Menschen Probleme mit der Hornhaut an den Füßen haben, und speziell mit den herkömmlichen Hornhautentfernern keine zufriedenstellenden Ergebnisse erhalten.

*Ich habe eine Raspel, ich habe keine Probleme mit der Hornhaut*

Das ist natürlich Selbstbetrug. Wer mit scharfen Werkzeugen wie einer Raspel hantiert, wird immmer eine raue Haut haben. Zudem entsteht immer mehr neue Hornhaut, denn in den Randzonen wird man durch das Schleifen mit den scharfen Werkzeugen auch die gesunde Haut reiben. Reibung und Druck erzeugt Hornhaut. Die Folge, die Stellen werden immer größer, die Hornhaut wird insgesamt mehr.

*Aber ich benutze den Bimsstein. Der ist ja harmlos.*

Das selbe Problem wie nebenan. Zwar etwas weniger rabiat, dafür aber ebenso nachteilig. Auch hier wirst du immer raue Haut haben, und die Hornhautflächen werden sich aufgrund der Reibung vergrößern. Wie bei einem Jojo-Effekt. Du reibst die Hornhaut zwar zunächst weg, dafür kommt sie immer schneller und immer größer wieder.

*Ich habe eine ganz tolle Creme. Damit geht die Hornhaut prima weg.*

Wer’s glaubt wird selig. Keine Creme der Welt kann aktiv etwas entfernen. Natürlich ist es sinnvoll, der Haut mit Creme etwas Pflege zukommen zu lassen. Aber bitte erspar dir die Illusion du könntest tote Haut (Hornhaut) mit irgendeiner Creme wieder zum Leben erwecken. Frage dich doch lieber mal, wo denn die Hornhaut bei deiner Wundercreme bleibt? In der Socke? Liegt sie morgens nach dem Aufstehen im Bett?

*Ich hab' keine Probleme. Ich gehe zur Fußpflege.*

Was macht deine Fußpflege eigentlich anders, als in den vorstehenden Beispielen? In den meisten Fällen nicht viel. Sie benutzt eben “professionelles” scharfes Werkzeug und schleift oder schneidet mit einem Skalpell. Ob eine raue Fläche sich mit 30.000 Umdrehungen an Ihrer Haut reibt oder von Hand. Mit einem Skalpell wirst du naturgemäß immer Kanten in der Haut haben, denn Schnitte sind nun mal abrupt.

MERKE:

ERSTENS:

Die Verwendung von rauen Werkzeugen (Raspel, Bimsstein, Feile) führt immer zu rauer Haut. Das ist Physik.

ZWEITENS:

Hobel oder Skalpelle haben ein extremes Verletzungsrisikio und führen zwangsläufig zu Kanten in der Haut.

DRITTENS:

Cremes sind zur Pflege der gesunden Haut wichtig, zur “Entfernung” von Hornhaut nicht geeignet.

VIERTENS:

Bei der Fußpflege wird leider oft die selbe Systematik genutzt. Auch mit Profi-Werkzeug sind die Probleme die gleichen.

TOUR FORTFAHREN

Klicke jetzt hier um zu verstehen wie es besser geht

Und du wirst verstehen, warum Markus L. aus Oftersheim sagt:

Klicke jetzt hier um zu verstehen wie es besser geht

Und du wirst verstehen, warum Markus L. aus Oftersheim sagt:

TOUR FORTFAHREN

Markus L. Oftersheim:*2

"...das erste wirklich schonend funktionierende Hornhaut-Mittel. Verbesserung war gleich sichtbar."

Zuletzt angesehen

Keine Produkte