Hornhaut entfernen mit der richtigen Technik

Hornhaut entfernen

Hornhaut entfernen – Mit welcher Methode bekommst du deine Füße babyweich?

Die heißen Trends 2020- Wandern und Spaziergänge in der Natur! Da der Sommerurlaub dieses Jahr wohl flachfällt und auch zahlreiche Freizeitangebote, wie Vergnügungsparks und Schwimmbadbesuche, dieses Jahr wohl eher nicht möglich sind, treibt es uns in die Natur. Wir laufen wieder mehr und somit werden auch unsere Füße deutlich stärker beansprucht als gewohnt. Die vermehrte Reibung sorgt rasch für überschüssige Hornhaut an den Füßen. Wie du sie schnell wieder loswirst, erfährst du in diesem Artikel.

Warum entsteht eigentlich Hornhaut an den Füßen?

Bevor wir jedoch auf die einzelnen Methoden zur Hornhautentfernung eingehen, ist es wichtig, zu verstehen, wie Hornhaut überhaupt entsteht. An unseren Füßen bildet sich Hornhaut, um die Haut vor Verletzungen und äußeren Einflüssen, wie beispielsweise Steinchen oder Äste, sowie Flüssigkeitsverlusten zu schützen. Pflegen wir unsere Füße nicht ausreichend, so wird die Haut trocken und rissig. Werden unsere Füße nun durch Druck oder Reibung belastet, bildet sich vermehrt Hornhaut. Das kann passieren, wenn wir regelmäßig laufen. Doch auch schlecht sitzendes Schuhwerk, hohe Absätze, Fehlstellungen und Übergewicht, können eine vermehrte Hornhautbildung begünstigen.

Warum solltest du überschüssige Hornhaut regelmäßig entfernen?

Doch wenn uns die Hornhaut an den Füßen schützen will – warum sollten wir sie dann entfernen? Tja, das Problem mit der Hornhaut ist, einfach ausgedrückt, dass unser Körper nicht erkennt, wann sich ausreichend Hornhaut an den Füßen gebildet hat. So kann die Hornhautbildung anfangs einen Nutzen aufweisen. Auf Dauer kann die überschüssige Hornhaut jedoch negative Folgen haben.

Hornhaut entfernen ist sinnvoll

Denn übermäßige Verhornungen sind nicht bloß ein ästhetisches Problem. Die Hornhaut kann austrocknen und sich zusammenziehen. Dies wiederum kann schmerzhafte Auswirkungen haben. So können Risse und Schrunden entstehen, die bis in die unteren Hautschichten dringen. Das kann richtig wehtun und unsere Mobilität drastisch einschränken.

Wie häufig sollte die Hornhaut entfernt werden?

Deshalb ist es empfehlenswert überschüssige Hornhaut zu entfernen und auf eine regelmäßige Feuchtigkeitspflege zu achten. Doch wie oft sollte man die Hornhaut entfernen, um die Füße weich und gesund zu erhalten? Wie häufig ein Entfernen der Hornhaut notwendig ist, hängt stark von der verwendeten Methode ab.

Scharfe und raue Werkzeuge beispielsweise, verletzen die Haut häufig und können so dazu führen, dass schnell neue Verhornungen entstehen. Da die Haut jedoch stark belastet wird, solltest du solche Methoden maximal alle 14 Tage anwenden. Die sanfte Hornhautentferner-Lösung von Mr. Fuss vermindert hingegen den Zuwachs neuer Hornhaut. Anfangs kannst du die Lösung bedenkenlos einmal wöchentlich einsetzen. So entfernst du starke Verhornungen, ohne die unteren Hautschichten zu verletzen. Nach drei bis fünf Anwendungen siehst du bereits signifikante Ergebnisse und ein gelegentliches Entfernen reicht völlig aus.

Mit welchen Methoden lässt sich die Hornhaut zuhause entfernen?

Nun gibt es allerdings zahlreiche Methoden, mit denen du deine Hornhaut entfernen kannst. Um dir einen groben Überblick zu verschaffen, findest du im Folgenden die Vor- und Nachteile unterschiedlicher Techniken.

Hornhautentfernung mit dem Bimsstein

Der Bimsstein ist ein natürliches Vulkangestein, das bereits in der Antike zur Hornhautentfernung eingesetzt wurde. Neben der Fußpflege findet er Einsatz im Gartenbau oder wird zum Entfernen der Farbe bei der Jeans-Herstellung angewendet.

Im Vergleich zu vielen anderen Methoden entfernt der Bimsstein die Hornhaut relativ sanft. Um sichtbare Ergebnisse zu erzielen, wird deshalb ein Fußbad vor der Anwendung empfohlen. Anschließend müssen die Füße gründlich abgetrocknet werden, damit sich die Hornhaut besser abtragen lässt.

Die Hornhautentfernung mit dem Bimsstein ist jedoch ein langwieriges Unterfangen, dass sich eher für leichte Verhornungen eignet. Zudem sorgt die Reibung für eine raue und brüchige Hautoberfläche. Um den Zuwachs neuer Hornhaut zu reduzieren, ist eine reichhaltige Feuchtigkeitspflege unerlässlich. Zudem sammeln sich die abgeschabten Hautzellen in den Poren des Vulkansteins, sodass dieser zu einem Nährboden für Keime und Bakterien wird. Wenn du einen Bimsstein verwendet möchtest, wasche ihn unbedingt nach jeder Anwendung sorgsam aus, wechsle ihn regelmäßig und teile ihn keinesfalls mit anderen Personen in deinem Haushalt.

Der Hornhautschwamm

Mit dem Hornhautschwamm verhält es sich ähnlich wie mit dem Bimsstein. Meist bestehen die Schwämme aus gepressten Muschelschalen. Insbesondere günstige Modelle enthalten jedoch Plastik (Polyurethan). Mit der Abnutzung des Schwamms trägst du dazu bei, dass Mikroplastik in das Abwasser und somit in die Umwelt gelangt.

Hornhaut entfernen mit der Feile

Auch die Hornhautfeile wird häufig zum Entfernen von Hornhaut genutzt. Sie entfernt auch starke Verhornungen und bietet somit eine hohe Effektivität. Jedoch ist auch die Verletzungsgefahr besonders hoch. Besonders das Feilen trockener Füße kann schnell nach hinten losgehen. Oft werden auch notwendige Hautschichten beschädigt. Es entstehen schmerzhafte Risse und Entzündungen. Zudem lässt sich ein ebenmäßiges Ergebnis meist nicht erzielen. Wenn du eine Hornhautfeile verwenden möchtest, trage die Hornhaut vorsichtig mit der groben Seite ab. Anschließend nutzt du die feine Seite, um die Unebenheiten etwas abzuflachen. Wir raten jedoch von dieser Methode ab.

Es sei denn…

Du verwendest die Feile mit der neuesten Technologie: Der Lasercut geschliffenen Reibflächen. Diese ist effektiv und vergleichbar sanft zugleich.

17,96 

inkl. 19 % MwSt.

zzgl. Versandkosten

Robuste wie langlebige und zugleich extrem effektive Anti Hornhaut Laser Feile

Warum gewöhnliche Hobel und Raspel nicht an die Füße gehören

Auch der Hornhauthobel und die Raspel sind unserer Meinung nach besser im Werkzeugkoffer als im Kosmetikschrank aufgehoben. Die Wahrscheinlichkeit, dass du deinen Füßen mit diesen Methoden mehr schadest als nutzt ist hoch. Das Ergebnis wird in den meisten Fällen sehr ungleichmäßig und gesunde Hautschichten werden beschädigt.

Was bewirken Hornhautentferner-Cremes und Hornhautpflaster?

Hornhautentferner-Cremes und -Pflaster sollen die Hornhaut allein durch den Kontakt mit entsprechenden Wirkstoffen entfernen. Sie sind unserer Meinung nach jedoch eher eine starke Feuchtigkeitspflege. Dementsprechend sind sie vorbeugend sicherlich hilfreich. Auch Pflaster können an problematischen Stellen sicherlich lindernd wirken. Doch kann sich die Hornhaut tatsächlich einfach in Nichts auflösen?

Hornhautentfernersocken

Relativ neu auf dem Markt sind die Hornhautentfernersocken. Sie funktionieren ähnlich wie ein Peeling. Meist werden Salicylsäure und Fruchtsäuren verwendet, die den Ablöseprozess abgestorbener Hautzellen fördern sollen. Die Socken sollen etwa zwei bis drei Stunden lang getragen werden. Jedoch ist ein Soforteffekt nicht zu erwarten.

Etwa 14 Tage soll es dauern, bis sich die Hornhaut gelöst hat. Während des Tragens können, aufgrund der verwendeten Säuren, Hautirritationen entstehen. Nach dem abgeschlossenen Prozess sind die Füße meist sehr empfindlich. Spaziergänge und direkte Sonnenstrahlung sollten in dieser Woche gemieden werden.

Die Mr. Fuss Hornhautentferner-Lösung

Die Hornhautentferner-Lösung von Mr. Fuss bietet eine neue Herangehensweise der Hornhautentfernung. Mit etwas Spezialwatte trägst du eine keratolytisch wirkende Lösung auf die betroffenen Stellen auf. Nachdem du die Hornhautentferner-Lösung einige Minuten lang einwirken lassen hast, erinnert die Konsistenz deiner Hornhaut etwas an Geleé. Mit dem stumpfen Hornhautentferner-Werkzeug kannst du die überschüssige Hornhaut jetzt ganz sanft wegschieben. Unmittelbar nach der Anwendung kannst du starke Ergebnisse sehen. Und nach spätestens fünf Anwendungen sollten deine Füße geschmeidig weich sein.

Was macht die Hornhautentferner-Lösung von Mr.Fuss einzigartig?

Da die Hornhautentferner-Lösung von Mr. Fuss lediglich die abgestorbenen Hautzellen aufweicht, werden die gesunden Hautschichten nicht angegriffen. Auch auf raue und scharfe Werkzeuge verzichtet Mr. Fuss gänzlich. Du schiebst die überschüssige Hornhaut einfach sanft beiseite. So entstehen keinerlei Verletzungen, Risse oder raue Stellen. Ein stundenlanger Kraftakt gehört ebenfalls der Vergangenheit an. Nach wenigen Handgriffen und einer kurzen Einwirkzeit siehst du einen Soforteffekt. Unsere individuellen Nachpflegeprodukte runden die Hornhautentfernung ab. So vermindert unser Anti-Zuwachs-System die Neubildung von Hornhaut, sodass deine Füße besonders lange weich bleiben.

Bevor du gehst: Die richtige Pflege nicht vergessen!

Welche Methode du auch verwenden magst, eine reichhaltige Feuchtigkeitspflege solltest du immer anwenden, nachdem du die Hornhaut entfernt hast. Besonders Pflegeprodukte mit Urea, Propolis oder Nachtkerzenöl sorgen für eine reichhaltige Feuchtigkeitszufuhr und hemmen zudem den Zuwachs neuer Hornhaut.

Fazit

Hornhaut entsteht, wenn trockene Haut Reibung oder Druck ausgesetzt ist. Die Bildung von Hornhaut soll den Fuß weniger empfindsam machen und den Feuchtigkeitsverlust mindern. Der Körper weiß jedoch nicht, wann unsere Füße mit ausreichend Hornhaut ausgestattet sind. Er bildet fröhlich immer mehr Verhornungen, die nicht immer bloß ein kosmetisches Problem darstellen. Denn die überschüssige Hornhaut kann stören, austrocknen und sogar zu Schmerzen und tiefen Schrunden führen. Um schmerzhafte Folgen zu verhindern, sollte die Hornhaut regelmäßig entfernt werden.

Auf dem Markt werden die unterschiedlichsten Methoden beworben. All diese Methoden haben ihre Vor- und Nachteile. Mit einigen Methoden wirst du deine Hornhaut schnell – wenn auch kurzfristig und eventuell sogar mit schmerzhaften Verletzungen – los. Andere Methoden bieten sanftere Varianten, die jedoch einen immensen Zeitaufwand bei starken Verhornungen oder bloß zweifelhafte Ergebnisse vorweisen. Die Mr. Fuss Hornhautentferner-Lösung möchte dir eine Alternative bieten. Mit der keratolytisch wirkenden Lösung wird die Hornhaut aufgeweicht und sanft entfernt. Innerhalb weniger Minuten siehst du Ergebnisse und unser Anti-Zuwachs-System sorgt dafür, dass deine Füße lange weich und frei von Hornhaut bleiben.

Für welche Methode du dich auch entscheidest – auf eine reichhaltige Fußpflege solltest du nicht verzichten. Nachdem du die Hornhaut entfernt hast, benötigen deine Füße Feuchtigkeit. So kannst du Rissen und dem Austrocknen der Haut entgegenwirken.

%
Ab 14,65 

inkl. MwSt.

zzgl. Versandkosten

Die schnell erweichende Lösung No. 4 von Mr. Fuss im Plus Pack komplett mit Watte und Spezialinstrument je nach Ausstattung.

%

System Einstiegspakete

Mr. Fuss Starter Kit 5-teilig

36,90 

inkl. 19 % MwSt.

zzgl. Versandkosten

Mit dem Starter Kit hat man alles für einen schnellen Einstieg in die sanfte Hornhautentfernung ohne Schleifen und Reiben. Ein sanftes Adé für raue Fersen!

%
Ab 18,65 

inkl. MwSt.

zzgl. Versandkosten

Die schnell & stark erweichende Lösung No. 1 von Mr. Fuss im Plus Pack komplett mit Watte und Multitool.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.