Über 15 Jahre Erfahrung
30 Tage Widerrufsrecht
Kauf auf Rechnung möglich
Kostenlose Hotline 0800 0 73 62 62

Modetrend Barfußschuhe: So gesund sind sie wirklich

Barfußlaufen ist gesund. Das haben wir vermutlich alle schonmal gehört. Doch in Schuhen Barfußlaufen? Eigentlich unmöglich. Viel mehr soll der Laufstil, dem Gang ohne Schuhen möglichst nahekommen, um eine natürlich gesunde Fußgesundheit zu fördern. Doch sind die Schuhe tatsächlich gesund und für wen können sie sogar gefährlich werden?

Das Gesundheitskonzept des Barfußschuhs

Unser Laufstil verändert sich enorm, wenn wir uns Schuhe anziehen. Dies liegt zum einen an dem von der Schuhsohle verursachten enormen Abstand zum Untergrund. Zum Anderen engen Schuhe unseren Fuß, insbesondere unsere Zehen ein. So übernimmt der Schuh die stabilisierende Funktion unserer Zehen und die Füße werden unflexibel. Barfußschuhe bemühen sich einen möglichst natürlichen Gang zu erzeugen. Mit relativ flexiblen Materialien und dünnen Sohlen soll unser Laufstil, dem eines Barfußlaufenden möglichst nahe kommen. Denn unser bequemes Schuhwerk lässt unsere Füße faul werden: Die Durchblutung wird gemindert, die Flexibilität lässt nach und unsere zahlreichen Nerven auf der Fußsohle werden kaum noch gereizt. Der intensive Kontakt zum Untergrund beim Laufen regt hingegen die Nerven an und die Durchblutung wird gefördert.

Tatsächlich gesund? Die Vorteile für Ihre Füße

Doch bieten die Barfußschuhe wirklich gesundheitliche Vorteile? Ja! Vor allem, wer seine Füße stark belastet, beispielsweise durch regelmäßiges Joggen, kann von dem minimalen Schuhwerk profitieren. Zudem kommen immer mehr Modelle für den Alltag auf dem Markt. Schmerzen die Füße schnell oder wünschen Sie sich einfach einen bewussteren Laufstil, so können die Treter Ihren Füßen auch im täglichen Leben wohltuende Unterstützung bieten.

Diese Aspekte könnten Sie interessieren:

  • Barfußschuhe schonen Ihre Gelenke

    Laut einer Studie des Evolutionsbiologen Daniel Liebermann bilden unsere handelsüblichen Schuhe die Ursache vielerlei orthopädischer Beschwerden. Um diese These zu untermauern, startete er eine Studie mit 73 Läufern, worunter einige antrainierte Barfußläufer waren und andere mit modernen Laufschuhen liefen.

    Der Vergleich beider Gruppen ergab, dass gedämpfte Laufschuhe, hingegen bisheriger Annahmen, die Fußgelenke stark belasten. Die geübten Barfußläufer hingegen belasteten ihren Bewegungsapparat deutlich weniger.

  • Die Durchblutung gefördert

    Der spürbare Bodenkontakt der Fußsohle und die Bewegungsfreiheit in Barfußschuhen sorgt zudem für eine bessere Durchblutung Ihrer Füße und Ihrer Beine.

  • Minimalschuhe fördern den Laufstil

    Der direkte Kontakt zum Untergrund führt außerdem dazu, dass Nerven und Muskeln besser miteinander kommunizieren. Weiterhin wird der Gleichgewichtssinn gefördert und Ihr Fuß rollt sich auf natürliche Weise ab. So entsteht ein gesunder Laufstil und orthopädischen Beschwerden kann vorgebeugt werden.

  • Die Verletzungsgefahr beim Laufen ist geringer

    Die flache Sohle senkt zudem das Risiko umzuknicken und sich Verletzungen der Sehnen und Gelenke zuzuziehen.

  • Barfußschuhe können die Fußmuskulatur kräftigen

    Des Weiteren konnte die Deutsche Sportschule Köln in Ihrer Studie belegen, dass Barfußschuhe die Muskulatur kräftigen können. Die Läufer trainierten für dieses Experiment mit den Nike Frees und erlangten eine bis zu 20-prozentige Stärkung ihrer Fußmuskulatur.

  • Die Schuhe schützen Ihren Fuß vor spitzen Gegenständen

    All diese Ergebnisse würden Sie natürlich ebenfalls erreichen, wenn Sie gleich barfuß laufen würden. Doch haben Schuhe ihre Existenzberechtigung: Sie sollen vor Kälte, Nässe und verletzenden Gegenständen schützen. Barfußschuhe kombinieren diese Eigenschaften. Ihre Füße werden geschützt und die Bewegungsfreiheit wird nicht eingeschränkt.

  • Sie laufen in Minimalschuhen bewusster

    Die dünne Sohle sorgt dafür, dass Sie Unebenheiten, wie beispielsweise Steinchen oder Äste, intensiv spüren. Allein um schmerzhafte Reize zu vermeiden, werden Sie bewusster durch die Welt gehen. Die Achtsamkeit wiederum, kann Ihrer psychischen Gesundheit von Nutzen sein, Ihnen innere Ruhe und Entspannung schenken.

Ausnahmen bestätigen die Regel

Für die meisten Menschen sind Barfußschuhe sehr gesund, doch nicht jeder kommt mit ihnen zurecht und in manchen Fällen können Sie sogar gefährlich werden.

Deshalb könnten Barfußschuhe für Sie ungeeignet sein:

      • Die Optik gefällt Ihnen nicht

        Während die üblichen Schuhformen nach vorne hin enger werden, weisen Barfußschuhe einen breiten Zehenbereich oder sogar einzelne Zehenkammern auf. Die Optik kann ungewohnt erscheinen und gefällt nicht jedem gleichermaßen.

      • Die Umstellung fällt Ihnen schwer

        Zu Beginn müssen sich die Nerven, Sehnen und Muskeln an die höhere Belastung gewöhnen, weshalb sich das Tragen von Barfußschuhen zu Beginn etwas unangenehm anfühlen kann. Zudem sollte die Umgewöhnung behutsam erfolgen. Eine schnelle Umstellung mit hohen Belastungen birgt Verletzungsgefahr. Für sportliche Zwecke ist eine Umstellungszeit von 9 Monaten deshalb empfehlenswert.

      • Es liegen gesundheitliche Einschränkungen vor

        Für Diabetiker und Betroffene von anderweitigen Nervenschäden können Barfußschuhe gefährlich sein. Hier ist eine gute Polsterung zum Schutz der Nerven von Priorität. Auch bei Fehlstellungen, insbesondere wenn Einlagen benötigt werden, sollten Sie die Verwendung von Barfußschuhen mit einem Orthopäden absprechen. Das fehlende Fußbett kann bei einigen Fehlstellungen Schmerzen verursachen und orthopädische Beschwerden fördern.

Fazit

Grundsätzlich bringen Barfußschuhe viele gesundheitsfördernde Aspekte mit sich. Wer täglich joggen geht, kann beispielsweise orthopädischen Beschwerden vorbeugen, die Durchblutung wird gefördert und die Nerven werden angeregt. Jedoch sind Barfußschuhe nicht für Jedermann ideal. So mag manch einer die Schuhform einfach nicht. Bei Nervenschäden und Fehlstellungen können die Schuhe zudem sogar gesundheitsschädigend sein. Auch die Umstellung kann sich etwas unangenehm anfühlen, nach einer Eingewöhnungsphase können die flexiblen Sohlen Ihnen jedoch ein ganz neues Laufgefühl bescheren.

von Lena Blank (Textmanifaktur)

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
15,9% gespart
MF1051-amz-1b.png Mr. Fuss Lösung No. 4 - schnell erweichend -...
22,96 € * Summe der Einzelpreise: 27,30 € *
15,48% gespart
MF1030.216b-comp.jpg Mr. Fuss® Lösung No. 1 - schnell & stark...
27,30 € * Summe der Einzelpreise: 32,30 € *
37,56% gespart
MF3002.201-comp.jpg Mr. Fuss Starter Kit 5-teilig
36,90 € * Summe der Einzelpreise: 59,10 € *
MF1002.219-comp.jpg Mr. Fuss Lösung No. 1 - schnell & stark...
Inhalt 500 ml (5,58 € * / 100 ml)
ab 27,90 € *