Über 15 Jahre Erfahrung
30 Tage Widerrufsrecht
Kauf auf Rechnung möglich
Kostenlose Hotline 0800 0 73 62 62

Wenn kosmetische Fußpflege nicht mehr ausreicht!

Anzeichen, dass Sie einen Podologen aufsuchen sollten

Was ist ein Podologe?

Ein Podologe ist ein medizinischer Fußpfleger. Er beschäftigt sich mit der Podologie, was die nichtärztliche Heilkunde des Fußes beschreibt. Demnach darf ein Podologe oder eine Podologin auch medizinische Behandlungen an Ihrem Fuß durchführen. Die kosmetische Fußpflege hingegen sorgt lediglich für pflegerische und kosmetische Veränderungen.

Welche Aufgaben übernimmt die medizinische Fußpflege?

Der Podologe untersucht demnach Ihre Fußgesundheit. So wird zu Beginn ein Gespräch über Ihre, den Fuß betreffende, Beschwerden geführt. Anschließend schaut sich der Podologe Ihre Füße an, um Ihren Fuß auf krankhafte Veränderungen zu untersuchen.

Sein Tätigkeitsfeld kann einerseits pflegerische Aufgaben umfassen, welche auch die kosmetische Fußpflege oder Sie selbst übernehmen können. So können Sie beispielsweise ein Fußbad genießen oder Ihre Hornhaut entfernen lassen.

Den entscheidenden Unterschied bilden aber medizinische Behandlungen des Fußes. So gehen insbesondere Diabetiker und Rheuma-Patienten häufig zu einem Podologen. Mit umfassenden Kenntnissen zur Fußgesundheit können Sie Risikopatienten optimal behandeln, den Fuß bei Nervenschäden fachgerecht pflegen oder die Nachbehandlung des Fußes nach einer Operation übernehmen.

Wann ist Podologie medizinisch notwendig?

Während gesunde Menschen Ihre Füße meist sorglos selbst pflegen oder von einem kosmetischen Fußpfleger behandeln lassen können, erfordern einige Krankheitsbilder medizinisches Wissen über die Fußgesundheit.

Diabetiker

Insbesondere Diabetiker sollten auf Anzeichen achten, ob eine medizinische Fußpflege notwendig ist. Bei dem diabetischen Fußsyndrom sind heilkundliche Behandlungen von immenser Bedeutung, weshalb die podologische Behandlung in diesem Fall oftmals von den Krankenkassen übernommen wird.

Podologie-Check bei Diabetes

Die folgenden Anzeichen können Diabetikern einen Hinweis darauf geben, dass ein Besuch beim Podologen erforderlich ist.

  • Ab und zu spüren Sie ein Kribbeln bzw. Ameisenlaufen in Ihren Füßen. Ihre Füße brennen manchmal.
  • Sie leiden in letzter Zeit öfter unter schmerzhaften Füßen.
  • Sie bemerken ab und an ein ungewöhnliches Temperaturempfinden an den Füßen.
  • Ihre Füße fühlen sich zwischendurch taub an.
  • Sie haben das Gefühl, Ihre Füße seien sehr schwach. Ggf. führt diese Schwäche sogar zu einem unsicheren Gang.
  • Kleine Verletzungen spüren Sie nicht oder nur kaum.
  • Kleine Wunden an den Füßen treten gehäuft auf und verheilen nur schlecht.
  • Bei Ihnen kommt es in letzter Zeit häufig zu Muskel- und Wadenkrämpfen.
  • Die Haut an den Füßen ist trocken und rissig.
  • Wenn Sie Ihren Fuß betrachten sehen Sie Rötungen, Schwielen oder Schwellungen.

Hartnäckiger Fußpilz

Auch für die professionelle Behandlung von Fußpilz kann ein Podologe ratsam sein. Insbesondere, wenn Eigenversuche den Pilz nicht eindämmen konnten, kann eine heilkundliche Behandlung von Vorteil sein. Ein Podologe oder eine Podologin kann den Pilz optimal behandeln und Sie beraten, wie Sie dem Fußpilz dauerhaft vorbeugen können.

Anzeichen für Fußpilz

ußpilz macht sich mit einigen Symptomen bemerkbar. Die folgenden Anzeichen können eine medizinische Behandlung Ihres Fußes erfordern:

  • Schuppige Haut an den Füßen
  • Kleine Einrisse an den Füßen oder zwischen den Zehen
  • Nässende, weiße Haut in den Zehenzwischenräumen
  • Rötungen zwischen den Zehen
  • Juckreiz auf den Fußsohlen oder in den Zehenzwischenräumen
  • Brennen zwischen den Zehen oder auf der Fußsohle

Problematische Zehennägel

Auch die Fußnägel können starke Beschwerden hervorrufen. Eine medizinische Fußpflege kann die Nägel behandeln und Schmerzen, beispielsweise mit einer Nagelspange, beheben. Insbesondere Rheuma-Patienten leiden vermehrt unter einer Fehlstellung der Zehen, die zu Schmerzen und weiteren Beschwerden führen kann.

Nagelbeschwerden für den Podologen

Die folgenden Beschwerden an den Zehen können von einem Podologen behandelt werden:

  • Zehenfehlstellung
  • Eingerollte Zehnägel
  • Schmerzhaft eingewachsene Fußnägel
  • Nagelpilz

Zudem sollte eine podologische Behandlung mit fortschreitendem Alter in Betracht gezogen werden. Wenn Ihnen aufgrund des Alters, körperlicher Schwäche, Übergewicht etc. keine selbständige korrekte Fußpflege mehr möglich ist, ist ein regelmäßiger Besuch beim Podologen empfehlenswert.

Teilweise wird die Podologie auch konsultiert, wenn eine Operation an Fuß stattgefunden hat. Ein Podologe verfügt über ausreichend medizinische Kenntnisse, um eine professionelle Nachbehandlung zu gewährleisten.

von Lena Blank (Textmanifaktur)

Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
40,42% gespart
MF1046-1-comp.jpg Aktiv Lösung No. 4 Advanced Pack Complete klein
29,85 € * Unverb. Preisempf.: 50,10 € *
Nur 10 auf Lager!
15,9% gespart
MF1051-amz-1b.png Mr. Fuss Lösung No. 4 - schnell erweichend -...
22,96 € * Summe der Einzelpreise: 27,30 € *
Nur 10 auf Lager!
37,56% gespart
MF3002.201-comp.jpg Mr. Fuss Starter Kit 5-teilig
36,90 € * Summe der Einzelpreise: 59,10 € *